CBD-Kosmetik kaufen

CBD-Öl hat einen regelrechten Hype erfahren, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass viele Hersteller jetzt auch auf CBD-Kosmetik setzen. Viele haben schon jetzt eine große Bandbreite an Kosmetikprodukten mit CBD-Gehalt zu bieten. Neben Cremes, Salben und Lotions gehören auch Seren, Anti-Aging-Cremes, Tages- und Nachtcremes zum festen Sortiment vieler Hersteller. Bei dem großen Angebot an unterschiedlichen CBD-Produkten fällt es vielen Menschen schwer, sich für ein bestimmtes Produkt zu entscheiden und die für sie optimale Kosmetik zu finden – vor allem, wenn sie die Produkte zur Linderung von bestimmten Beschwerden verwenden wollen.

Table Of Contents

Welche CBD-Kosmetik gibt es?

Wer CBD-Kosmetik kaufen möchte, findet sich in der großen Produktpalette vieler Online-Shops nicht immer zurecht. Viele Hersteller haben schon jetzt ein großes Sortiment an CBD-Kosmetik anzubieten, das den gesamten Körper betrifft. Zu den beliebtesten Produkten gehören Cremes mit CBD, die der Haut Feuchtigkeit spenden und sie jugendlicher, glatter und straffer machen sollen. CBD-Cremes gibt es dabei in verschiedenen Ausführungen: Entweder als normale Creme, als Tages- oder Nachtcreme oder als Anti-Aging-Creme, die einen glättenden Effekt haben und vor einer vorzeitigen Hautalterung schützen soll.

Was viele Kunden nicht wissen: Bei der Vielzahl an CBD-Produkten gibt es durchaus Unterschiede. Einerseits gibt es die CBD-Kosmetik, die in erster Linie für die Hautpflege verwendet wird. Allerdings gibt es auch Produkte, die für medizinische Zwecke eingesetzt werden können, da man dem Wirkstoff CBD viele positive Eigenschaften zuschreibt, die sich nicht nur auf die Haut beziehen können.

Hierzu zählen vor allem

  • Salben,
  • spezielle Pflegeöle und
  • Seren,

die zum Beispiel bei Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte helfen können. Darüber hinaus bieten viele Hersteller CBD-Kosmetikprodukte an, die sich für die tägliche Pflege eignen. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Seifen
  • Shampoos
  • Produkte für die Gesichtsreinigung
  • Duschgele

Was ist das Besondere an CBD-Kosmetik?

Das Besondere an CBD-Produkten ist, dass sie den Wirkstoff Cannabidiol (CBD) enthalten. Man geht davon aus, dass CBD über die Haut mit dem Endocannabinoid-System interagieren und das Immun- und Nervensystem wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Dies soll über sogenannte CB1- und CB2-Rezeptoren geschehen, die in den Talgdrüsen sitzen und mit dem Endocannabinoid-System direkt verbunden sein sollen.

Auf diese Weise soll CBD nicht nur über die direkte orale Einnahme, sondern auch über die Haut wirken können, wobei der CBD-Gehalt in den Kosmetikprodukten für den Heilungsverlauf entscheidend sein soll. Derzeit geht man davon aus, dass CBD nicht nur pflegende Eigenschaften haben kann – der Wirkstoff soll auch schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken können.

Trotzdem wird CBD in erster Linie für die Herstellung von Feuchtigkeitscremes verwendet, die der Haut genügend Feuchtigkeit spenden und vor Kälte oder starker Sonneneinstrahlung schützen sollen. Selbst die Lippen können mit speziellen Pflegeprodukten mit CBD gepflegt und schön geschmeidig gehalten werden.

Viele Hersteller legen dabei Wert auf eine schonende Herstellung, wobei die Produkte oft aus biologischem Anbau stammen. Der Wirkstoff CBD wird dabei häufig durch CO2-Extraktion gewonnen. Diese Extraktionsmethode soll besonders schonend sein, sodass die wertvollen Inhaltsstoffe der Hanfpflanze erhalten bleiben.

CBD-Kosmetik kaufen: Was ist zu beachten?

Das Angebot an CBD-Produkten wächst stetig. Deshalb erweitern viele Hersteller ihr Sortiment, um Kunden eine große Produktpalette anbieten zu können. Bei der Vielzahl an CBD-Kosmetik kann es deshalb schnell passieren, dass Kunden den Überblick verlieren. Einige Kriterien können die Auswahl erleichtern, wenn man eine spezielle Creme, Salbe oder ein Kosmetik-Öl kaufen möchte. Nachfolgend geben wir ein paar Tipps, die bei der Auswahl eines CBD-Kosmetikproduktes helfen können.

1. CBD-Öl kaufen und auf Qualität achten

Die Qualität spielt beim Kauf von CBD-Kosmetik eine große Rolle. Wer zum Beispiel ein Kosmetik-Öl kaufen möchte, sollte unbedingt auf die zur Herstellung verwendeten Verfahren achten. Die meisten Produkte werden nämlich nicht nur besonders schonend hergestellt – sie werden auch oft in Bioqualität angeboten. Sämtliche Kosmetikprodukte sollten dabei strengen Qualitätskontrollen unterzogen werden, um eine Belastung durch Schwermetalle und andere schädliche Inhaltsstoffe zu vermeiden.

CBD sollte dabei mittels CO2-Extraktion gewonnen werden. Diese Methode soll besonders schonend sein, da sie viele weitere wertvolle Inhaltsstoffe in dem fertigen Produkt belässt. Meinungen zufolge kann die Kosmetik nicht nur CBD enthalten, sondern auch mit Terpenen, essenziellen Fettsäuren und Carotinoiden angereichert sein, die der Haut zugutekommen können, da sie die Wirkung von Cannabidiol verstärken sollen (Entourage-Effekt).

Um die Qualität ihrer Produkte zu unterstreichen, bieten viele Hersteller in ihren Online-Shops bestimmte Zertifikate an, die die Qualität, Herstellung oder die Analyse der CBD-Kosmetik betreffen. Diese Dokumente können von den Kunden eingesehen und bei Bedarf heruntergeladen werden.

2. THC-Gehalt

Ähnlich wie bei den CBD-Ölen soll der THC-Gehalt auch dann eine große Rolle spielen, sobald Kunden ein Kosmetik-Öl kaufen wollen. Der THC-Gehalt sollte dabei unter 0,2 Prozent liegen, da es sich andernfalls um ein berauschendes Produkt handelt, das in Deutschland nicht verkauft werden darf. THC (Tetrahydrocannabinol) ist ein psychoaktiver Wirkstoff, der unter das Betäubungsmittelgesetz fällt.

Aus diesem Grund greifen die Hersteller bei der Produktion von CBD auf speziell gezüchteten Nutzhanf zurück, dessen THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegt. Um den niedrigen THC-Gehalt sicherstellen zu können, werden die verschiedenen Produktionsschritte von den Herstellern streng überwacht. Oft stellen sie auf ihren Seiten Zertifikate zur Verfügung, die den THC-Gehalt ihrer CBD-Kosmetik belegen können.

Wer CBD-Kosmetik kaufen will, sollte auf bestimmte Inhaltsstoffe achten. Wie z.B. den THC-Gehalt.
CBD-Kosmetik sollte beim Kauf einen niedrigen THC-Gehalt aufweisen

3. Herstellung von CBD-Kosmetik

Wer Kosmetik-Öl kaufen möchte, sollte auch immer einen Blick auf die Herstellung der Produkte werfen. Für die Herstellung von CBD-Kosmetik und die Gewinnung von CBD gibt es nämlich verschiedene Methoden, die einen Einfluss auf die Qualität der Kosmetikprodukte haben können. Die Gewinnung von CBD mittels CO2-Extraktion wird diesbezüglich immer als eine der besten Herstellungsmethoden angepriesen, die auch allgemein als sehr sicher gilt.

Die Extraktion soll nicht nur eine Oxidation des Öls während der Gewinnung verhindern – sie soll auch keine Rückstände in dem fertigen Produkt hinterlassen, die die Qualität der CBD-Kosmetik mindern können. Die Blätter und Blüten der Hanfpflanze werden dabei einem extrem hohen Druck ausgesetzt, um reines CBD zu gewinnen. Fremdstoffe sollen dabei vollständig herausgefiltert werden, während andere wirksame Nebenprodukte, darunter Carotinoide, gesunde Fette und Terpene, erhalten bleiben. Diese sollen nicht nur die Aufnahme, sondern auch die Wirkung von CBD unterstützen können.

Viele Experten behaupten sogar, dass die Herstellungsweise der CBD-Kosmetik Einfluss auf die Wirkung der Produkte haben kann. CBD kann nämlich auch über die Haut vom Körper aufgenommen werden, weshalb sich die Wirkung auf den gesamten Organismus beziehen soll. Die Aufnahme von CBD soll über sogenannte CB1- und CB2-Rezeptoren erfolgen, die in den Talgdrüsen der Haut sitzen. Diese Rezeptoren sollen einen direkten Einfluss auf das Endocannabinoid-System haben, dass das Nerven- und Immunsystem in Balance hält und für den Auf- und Abbau von Knochen verantwortlich ist.

4. Kosmetik-Öl kaufen und richtige Dosierung finden

Beim Kauf eines Kosmetikproduktes mit CBD soll auch die Dosierung entscheidend sein. Meinungen zufolge kann es eine große Rolle spielen, ob die CBD-Kosmetik als reines Pflegeprodukt oder als CBD-Kosmetik bei einer Hauterkrankung eingesetzt wird. Ähnlich wie CBD-Öle und CBD-Liquids sind die Cremes und Salben in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich, da man davon ausgeht, dass der Gehalt an CBD in einem Kosmetikprodukt einen großen Einfluss auf die Wirksamkeit haben kann.

Viele Experten raten, für die reine Gesichts- und Körperpflege ein niedrig dosiertes CBD-Produkt zu wählen, während der CBD-Gehalt bei bestehenden Hautproblemen ruhig etwas höher sein kann.

Welche Verwendung gibt es für CBD-Kosmetik?

CBD-Kosmetik kann äußerst vielseitig verwendet werden, da die Auswahl an Kosmetikprodukten mit CBD mittlerweile sehr groß ist. Wie bereits angesprochen spielt der CBD-Gehalt in den Produkten eine große Rolle. So werden niedrig konzentrierte CBD-Cremes als Kosmetikprodukt für die natürliche Hautpflege verwendet, da sie der Haut Feuchtigkeit spenden und zum Schutz vor einer vorzeitigen Hautalterung eingesetzt werden können.

Wer jedoch unter Hautproblemen leidet, sollte lieber eine spezielle Salbe und ein Kosmetik-Öl kaufen, die etwas mehr CBD enthalten. CBD werden nämlich entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften zugesprochen. Außerdem sollen Wunden mithilfe von CBD schneller heilen können.

Aus diesem Grund werden mit CBD angereicherte Kosmetikprodukte sehr gerne zur Behandlung von Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte eingesetzt, da sie nicht nur auf die Haut wirken, sondern über die CB1- und CB2-Rezeptoren auch Einfluss auf das Endocannabinoid-System nehmen können. Pflegende Inhaltsstoffe, darunter

  • Jojobaöl,
  • Ringelblume,
  • Sheabutter,
  • Lavendel und
  • Aloe Vera

sollen die Heilung von Hautproblemen zusätzlich unterstützen können. Derzeit geht man davon aus, dass die Salben und Cremes einen schützenden Film auf der Haut hinterlassen und somit äußerst nachhaltig wirken können. Die Wirkung soll angeblich vor allem bei Akne spürbar sein, indem CBD nicht nur die Talgproduktion, sondern auch die Entzündung mindern kann. Akne entsteht durch eine übermäßige Talgproduktion, die die Poren verstopfen und Entzündungen hervorrufen kann.

Wo sollten Kunden CBD-Kosmetik kaufen?

Es gibt mittlerweile viele Online-Shops, die eine große Auswahl an CBD-Kosmetik haben, weshalb Kunden schnell den Überblick verlieren können. Viele Hersteller legen sehr viel Wert auf Transparenz, indem sie ihre Kunden über den Anbau, die Herstellungsweise und Inhaltsstoffe ihrer Produkte detailliert informieren. Die Verwendung von natürlichen Inhaltsstoffen aus biologischem Anbau spielt dabei eine große Rolle, um eine größtmögliche Qualität zu bieten und Verunreinigungen zu vermeiden. Auch lassen viele Hersteller das Thema Nachhaltigkeit nicht außer Acht, um die natürlichen Ressourcen zu schonen und die Umwelt nicht unnötig zu belasten.

Zusammenfassung: Viele Kriterien spielen beim Kauf eine große Rolle

Die Auswahl an CBD-Kosmetik ist mittlerweile sehr groß, weshalb viele Kunden sich beim Kauf nicht entscheiden können. Bestimmte Kaufkriterien können die Auswahl allerdings erleichtern und sollten bei jedem Einkauf einbezogen werden. So sollte die CBD-Konzentration in den CBD-Produkten grundsätzlich etwas höher sein als in reinen Pflegeprodukten, wobei die Inhaltsstoffe aus biologischem und nachhaltigem Anbau stammen sollten. Zusätzlich sollten Kunden beim Kauf von CBD-Kosmetik auf den THC-Gehalt achten, der die Grenze von 0,2 Prozent nicht überschreiten darf.


Shops und Hersteller

Cannaverde

Für seine Produkte verwendet Cannaverde ausschließlich Bio-Hanföl. Die Produkte sind…
Weiterlesen

Bildnachweis: PRO Stock Professional / Shutterstock.com, joanna wnuk / Shutterstock.com

Scroll to Top